Dämpfer auswärts.

1. Herren
10 Dez

TSV Schildau 3:1 Fv Bad Düben (1:0)


Obwohl letzte Woche die Hinrunde offiziell endete, erwartete uns am Samstag noch ein Nachholspiel gegen die Truppe vom TSV 1862 Schildau. Die Reise wurde erneut mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft und gerade ein mal 11 Spielern angetreten. Trotz alledem war das Ziel klar, 3 Punkte mussten her, um auf dem 3 Tabellenplatz zu überwintern.

Das Spiel begann sehr rasant und Schildau setzte, entgegen der Erwartungen, unsere Abwehr früh unter Druck, so konnte das gewohnt sichere Passspiel nicht konsequent gespielt werden und man war oft nur zweiter Sieger in den Zweikämpfen. Außerdem gelang es den Gastgebern durch schnelles Umschaltspiel immer wieder gefährliche Angriffe zu fahren, welche teilweise unter großer Not geklärt werden mussten. So tauchte in der 2. Minute der Angreifer des Gegners erstmals gefährlich vor unserem Tor auf. Nach einem leichtfertigen Ballverlust im Aufbauspiel, reichte ein platzierter langer Ball in die Tiefe und Schildaus Stürmer war quasi alleine vor dem Tor, suchte den Abschluss, aber der Ball ging einige Meter drüber. Ähnliche Szenen gab es im Anschluss häufig zu betrachten. Grobe Fehler im Aufbauspiel und sehr fahrlässige und unnötige Ballverluste luden Schildau des Öfteren zu Chancen ein. Unsere 11, um Spielkontrolle bemüht, brachte fast nichts Zählbares auf den Rasen. So kam es in der 30 Minute zu der verdienten Führung für Schildau. Bei einem Angriffsversuch wird vorne der Ball schlampig gespielt und abgefangen. Danach ging es sehr schnell, ein langer Ball in die tiefe zwingt Joni als letztem Mann ins 1:1 Laufduell, der gegnerische Stürmer kann ihn zu locker abwimmeln und hat dann keine Probleme den herauseilenden David zu umkurven. 1:0. Danach passierte nicht mehr viel und es ging ohne Torschuss und mit zum Glück nur einem Gegentor in die Pause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurde unsere Leistung ein wenig besser. In der 50. min gab es die erste Ecke für uns, wohlgemerkt ohne ein einziges mal aufs Tor geschossen zu haben. Die Ecke wurde von Seb scharf in den 16er geschlagen, der Torwart faustet den Ball aus dem Strafraum hinaus. Den zweiten Ball bekommt dann Konne, der direkt abzieht. Der Ball wird im Getümmel noch von Basti H abgefälscht und landet am Ende im Schildauer Tor.Die zugegeben sehr glückliche Führung beflügelte kurzfristig unser Spiel. Die Angriffsbemühungen wurden intensiviert und auch die Kombinationen wurden etwas besser. Die Abwehr konnte sich auch etwas stabilisieren. Das Spiel flachte dann etwas ab. Chancen blieben Mangelware und das es spielte sich viel im Mittelfeld ab. Abschlüsse auf unserer Seite gab es in der 57. und 59. zu sehen, Seb und Patrick jeweils per Fernschuss, die aber beide über den Kasten segelten. In der 75. Minute dann der nächste katastrophale Fehler auf unserer Seite. Basti M spielt einen Pass genau in die Füße des Gegners, darauf folgt ein Pressschlag den der gegnerische Stürmer für sich entscheidet, dieser taucht dann alleine vor David auf und schiebt den Ball in die Maschen. Kurz darauf der nächste Schnitzer. Joni spielt hinten den Ball halbhoch auf Konne, dieser wird unter Druck gesetzt und kann den Ball nicht kontrolliert auf David zurückspielen, der gegnerische Stürmer kommt daraufhin vor dem herausstürmenden David an den Ball und spitzelt ihn an Ihm vorbei in die Maschen. 3:1. Danach war das Spiel gelaufen. Von uns konnte kein ordentlicher Angriff mehr auf den Platz gebracht werden und somit war das dies auch der Endstand. Der Sieg für Schildau geht vollkommen in Ordnung und man ging verdient als Verlierer vom Platz.Nun geht es in die nötige Winterpause, es gilt neue Kräfte zu sammeln und weiterhin an der Leistung zu feilen, um mit Elan aus der Winterpause zurückzukehren und an die Leistung der ersten Spiele der Hinrunde anzuknüpfen.


Für den FV spielten: 

David Börner - Bastian Müller - Jonathan Uhle-Wettler - Konrad Voigt - Christian Hampel (C) - Patrick Klatte - Bastian Hampel - Johannes Rücker - Sebastian von Gahlen - Lukas Schwarz - Alejandro Huffziger


Im Namen des gesamten Vereins wünschen wir unseren Fans und allen auf und neben den Platz Beteiligten ein gesegnetes Weihnachtsfest.  

Pagus e.K. Maschinen WerkzeugeREWE Andre Kniesche oHGKüchen ErtelRaumgestaltung BergmannWOSZ FAN SHOP

Trainingszeiten

Dienstag

18:30 - 20:30

Horst-Stahnisch-Sportstadion

Donnerstag

18:30 - 20:30

Horst-Stahnisch-Sportstadion

Tabelle Ur-Krostitzer Nordsachsenliga

1. FSV Blau-Weiß Werm.

16

2. FSV Wacker Dahlen

16

3. SG Zschortau

16

4. SV Naundorf

12

5. SV Zwochau

10

6. SV Mügeln-Ablaß

7

7. SV Roland Belgern

7

8. SV Concordia Schen.

7

9. TSV 1862 Schildau

7

10. FV Bad Düben

6

11. SV Süptitz

5

12. FSV Oschatz

3

13. SV FA Doberschütz-.

2

14. ESV Delitzsch II

1

15. FSV Krostitz II

1

Nächstes Spiel

Termin offen

SV FA Doberschütz-Mockrehna

FV Bad Düben

Letztes Spiel

01.11.2020 14:00

SG Zschortau

2

FV Bad Düben

1

Sponsoren

Jetzt Online: 8

Heute Online: 10

Gestern Online: 422

Diesen Monat: 5851

Letzter Monat: 11482

Total: 530698